WERKSTATT 6324 (Seit 8.4.2022)

„Andere haben Spaß, wir sind lediglich am ballern“ Karate Andi

Neben drei symmetrisch eingeschraubten Systemwänden in verschiedenen Neigungen, an denen ihr gezielt an euren Schwächen und muskulären Dysbalancen arbeiten und Boulder definieren könnt, erwarten euch alle möglichen Trainingsgeräte für kletterspezifisches Krafttraining.

Um ein ganzheitliches Training, das auch die Antagonisten nicht vernachlässigt zu ermöglichen, gibt es außerdem einen Bereich für Gewichtstraining, Functional Fitness und ausreichend Platz für Dehnübungen. Unser Physiotherapeut Marc Weyand und unsere Sportwissenschaftlerin und Yogi Franzi Lenz werden in den kommenden Wochen hier immer wieder Kurse zu unterschiedlichen Themen anbieten.

Bitte nicht auf Holz treten, das sind alles Griffe!

Support-Team:
Samstag 13 Uhr
An diesen Terminen steht euch jemand aus unserem Team mit Rat und Tat im Trainingsraum zur Verfügung.

Die Systemwände

Die symmetrisch gespiegelt eingeschraubten Kletterwände in drei verschiedenen Neigungen ermöglichen das Erlernen eines kompletten Technik- und Bewegunsrepertoires und erlauben euch neben dem spezifischen Training von Einzelzügen auch definierte Boulder in zwei Richtungen zu klettern, und damit Kraftunterschiede eurer beiden Körperhälften auszugleichen.

Mit der Boulderbook App könnt ihr definierte Boulder teilen und bewerten und Listen für ein persönliches Zirkeltraining erstellen.

Auf LED-Leuchten haben wir bewusst verzichtet, um die für die am Fels unverzichtbare Fähigkeit zu schulen sich in der Wand zu orientieren und sich Griff- und Trittabfolgen zu merken.

Die verwendeten Holzgriffe aus dem Hause Beastmaker schonen eure Haut und erlauben durch ihre besondere Beschaffenheit ein intensives Fingerkraft und Körperspannungstraining.

Systemwände

Campusboard/Pegboard/Fingerboards

An drei unterschiedlichen Trainingsboards mit jeweils speziellen Vorzügen, können gezielt alle erdenklichen für das Klettern erforderlichen Muskelgruppen trainiert und Muskelketten aufgebaut werden. Trittleisten ermöglichen auch Beginnern den Einstieg ins Krafttraining und verringern das Verletzungsrisiko auf ein Minimum.

Wichtigste Grundregel für das Training an den Boards ist die saubere Ausführung der Übungen im ausgeruhten Zustand. Um einen Trainingserfolg zu erzielen, sollten alle Kraftübungen nach dem Warm-up und nicht am Ende des Trainings stattfinden.

Boards

Kurse

Power-up mit Pille

Ein funktionelles Ganzkörpertraining mit dem eigenen Körpergewicht.

In einem Kraftzirkel über mehrere Runden zielen wir neben der Verbesserung der Kraftausdauer auch auf ein Training der Antagonisten* um einen ganzheitlichen Trainingseffekt zu erzeugen.
Somit haben wir neben der Verbesserung des allgemeinen Kraftniveaus auch eine höhere Resilienz und damit ein geringeres Verletzungsrisiko.

  Sportschuhe und evtl Handtuch nicht vergessen.

*bezeichnet die muskulären Gegenspieler (Triceps zu Biceps)

Anmeldung »»

FlexFit mit Pille

Funktionelles Ganzkörpertraining mit Kettelbells

Durch die Hinzunahme von Zusatzgewichten wollen wir unsere Maximalkraft verbessern, sowie inter- und intramuskuläre Koordination verbessern.

Somit haben wir neben der Verbesserung des allgemeinen Kraftniveaus auch eine höhere Resilienz und damit ein geringeres Verletzungsrisiko.

Sportschuhe und evtl Handtuch nicht vergessen.

Anmeldung »»

Functional Fitness mit Franzi

Im Gegensatz zum isolierten Training einzelner Muskelgruppen sind komplexe Bewegungsabläufe sowie die simultane Beanspruchung zusammengehöriger Muskelgruppen zur Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit sowie Koordination integraler Bestandteil dieses Kurses.

Boulderbewegungen sind komplex und fordern den Körper als Ganzes, daher sollte auch entsprechend komplex und ganzheitlich trainiert werden.

Anmeldung »»

Fotos